Keltische Triskele - Symbol für Geburt, Leben und Tod - Symbol für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - Rückführungen

Wer War Ich Früher ?        Rückführung in frühere Leben
 
WWIF - Spirituelle Rückführungsbegleitung nach der nicht-hypnotischen Time-Lapping-Methode von Bryan Jameison
Weiterentwickelt und zertifiziert von Dr. Jan Erik Sigdell - Clearingsarbeit - Transkommunikation

Jürgen Caspari   _
Schulstraße 6a   _
35789 Weilmünster-Langenbach   _
phone (06472) 911018   _

 

 

 
Startseite Regressionsbegleitung
Startseite
Reinkarnation
Reinkarnation Karma
Indizien für Reinkarnation und Karma
Indizien / Beweise
Indizien für Reinkarnation und Karma
Kritiken Anderer

Rückführungen
Rückführungen
Nutzen und Wirksamkeit
Nutzen
Über mich als Rückführungsbegleiter
Über mich

Empfehlenswerte Literatur über Rückführungen und Reinkarnation
Literatur
Links zu empfehlenswerten Seiten
Links




Impressum
Impressum
Kontakt und Anfrageformular für Regressionen
Datenschutz

In Zusammenarbeit mit ARE
AG Reinkarnationsforschung
Indizien- und Feldforschung
 

 

 
Christliche Hinweise auf das Gesetz von Karma (Jan Erik Sigdell)
 
Obwohl die kirchliche Theologie vom Wort “Karma” nichts wissen will, steht dessen Prinzip wiederholt und deutlich genug in der Bibel!

1. Mos. 9:6: “Wer Menschenblut vergießt, dessen Blut wird auch durch Menschen vergossen werden …”

4. Mos. 14:18: “Der Herr … lässt niemand ungestraft, sondern heimsucht die Missetat der Väter über Kindern ins dritte und vierte Glied [nach dogmatischer Deutung: bis in die dritte und vierte Generation].” Vgl. 5. Mos. 5:9. Die gnostischen Christen verstanden hier: “… dritte und vierte Inkarnation”. Wenn die übliche Deutung stimmt, ist dies eine himmelschreiende Ungerechtigkeit, wenn aber die gnostische stimmt, ist es gerecht! Vgl. hierzu: 5. Mos. 24:16: "Die Väter sollen nicht für die Kinder noch die Kinder für die Väter sterben, sonder ein jeder soll für seine [eigene] Sünden sterben. und Hesek. 18:20: … der Sohn soll nicht tragen die Missetat des Vaters …

Sprüche 22:8: Wer Unrecht sät, der wird Mühe ernten …

Hiob 4:8: Wie ich wohl gesehen habe, dass die da Mühe pflügten und Unglück säten sie auch einernteten”

Hosea 10:12-13: Darum sät euch Gerechtigkeit und erntet Liebe … Denn ihr pflügt Böses und erntet Übeltat …

Obadja 15: … Wie du getan hast, so soll es dir wieder geschehen, und wie du verdient hast, so soll es dir auf deinen Kopf wiederkommen.

Matth. 5:7: Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.

Matth. 6:14-15:Denn wie ihr den Menschen ihre Fehler vergibt, so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben. Wo ihr aber den Menschen ihre Fehler nicht vergibt, so wird euch euer Vater eure Fehler auch nicht vergeben.

Matth. 7:1-2: Richtet nicht, sodass ihr nicht gerichtet werdet. Denn mit welcherlei Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit welcherlei Maße ihr misst, wird euch gemessen werden.

Matth. 7:12: Alles, nun, das ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen. Das ist das Gesetz und die Propheten.     Vgl. Luk. 6:31

Matth. 7:17-18: Also, ein jeglicher guter Baum bringt gute Früchte, aber ein fauler Baum bringt arge Früchte. Ein guter Baum kann nicht arge Früchte bringen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen.

Matth. 23:12: Denn wer sich aber selbst erhöht, der wird erniedriget; und wer sich selbst erniedriget, der wird erhöht. Vgl. Luk. 14:11 und 18:14.

Matth. 26:52: … Denn wer das Schwert nimmt, der wird durch das Schwert umkommen.

Luk. 6:37-38: Richtet nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet. Verdammt nicht, so werdet ihr nicht verdammt. Vergibt, so wird euch vergeben. Gibt, so wird euch gegeben. Ein vollgedrücktes, gerütteltes und überflüssig gefülltes Maß wird man in euren Schoß geben. Denn eben mit demselben Maße, womit ihr misst, wird man euch wieder messen.

Joh. 5:14: … Sündige fortan nicht mehr, sodass dir nicht etwas schlimmeres wiederfahre.

Röm. 7:9-10: Ich aber lebte einmal ohne das Gesetz. Da aber das Gebot kam, wurde die Sünde wieder lebendig. Ich aber starb, und es befand sich, dass das Gebot mir zum Tode reichte, das mir doch zum Leben gegeben war. Diese Stelle wurde von einigen gnostischen Christen als Hinweis auf die Reinkarnation verstanden. Dass “die Sünde wieder lebendig” wurde, könnte auf das “Aufleben” (als Karma) der vergangenen Taten in einer neuen Verkörperung hinweisen.

2. Kor. 9:6:… Wer da kärglich sät, der wird auch kärglich ernten; und wer da sät im Segen, der wird auch ernten im Segen.

Gal. 6:7: Was der Mensch sät, das wird er ernten.

Offb. 14:13: … Denn ihre Werke folgten ihnen nach.       (Jan Erik Sigdell)

Die Lehre von Reinkarnation und Karma ist also untrennbar miteinander verbunden und definitiv im christlichen Glauben verankert. Diese Worte machten ja auch keinen Sinn, zB. wenn ein Täter durch Selbstmord einer Lektion entgehen könnte oder ohne Reue eines natürlichen Todes sterben würde. Wer maßt es sich an, zu behaupten, Christus sei fehlbar und habe sich mit seinen Aussagen geirrt? Dementsprechend ist nur so auch die Problematik der Theodizee sinnvoll und vor allem logisch erklärbar.

Weiterführende Links und Querverweise:
http://www.christian-reincarnation.com/Karma.htm   (kompletter Text - unbedingt lesenswert)
http://www.christian-reincarnation.com/Liebe.htm   (Hauptlektion ist die Liebe)




 

 


Themen-Links:

Was ist Reinkarnation?
Reinkarnation im Christentum
Reinkarnation in der Bibel
Reinkarnation in alten Kulturen
Reinkarnation im Judentum und Islam
Reinkarnation in asiatischen Kulturen

Was ist Karma?
Startseite Regressionsbegleitung
Christliche Grundlagen von Karma
Karma löst das Theodizee-Problem

Die Macht des Unterbewusstseins
Gibt es ein Jenseits?
 

  




Je mehr Licht man in die Kirchengeschichte bringt, desto dunkler wird's. (Heinrich Wiesner, dt. Aphoristiker)












Die Religion, die nur auf Theologie gebaut ist, kann niemals etwas Moralisches enthalten.
(Imanuel Kant, dt. Philosoph, 1724-1804)












Was ist Karma denn nun wirklich? Ganz einfach formuliert, bedeutet es, daß alles, was wir tun - mit Körper, Rede oder Geist - entsprechende Ergebnisse hervorbringt.
(Sogyal Rinpoche)

 


 

 

 

 




programmed and designed by Caspari 2010
Eventservice, Webservice, Musikservice und Marketing