Keltische Triskele - Symbol für Geburt, Leben und Tod - Symbol für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - Rückführungen

Wer War Ich Früher ?        Rückführung in frühere Leben
 
WWIF - Spirituelle Rückführungsbegleitung nach der nicht-hypnotischen Time-Lapping-Methode von Bryan Jameison
Weiterentwickelt und zertifiziert von Dr. Jan Erik Sigdell - Clearingsarbeit - Transkommunikation

Jürgen Caspari   _
Schulstraße 6a   _
35789 Weilmünster-Langenbach   _
phone (06472) 911018   _

 

 

 
Startseite Regressionsbegleitung
Startseite
Reinkarnation
Reinkarnation Karma
Indizien für Reinkarnation und Karma
Indizien / Beweise
Indizien für Reinkarnation und Karma
Kritiken Anderer

Rückführungen
Rückführungen
Nutzen und Wirksamkeit
Nutzen
Über mich als Rückführungsbegleiter
Über mich

Rückführungen Gästebuch
Gästebuch
Regressions-Forum
Forum
Empfehlenswerte Literatur über Rückführungen und Reinkarnation
Literatur
Links zu empfehlenswerten Seiten
Links

Preise für Rückführungen und Anfahrt
Preise & Anfahrt
Kontakt und Anfrageformular für Regressionen
Kontakt & Anfrage


Impressum
Impressum
Kontakt und Anfrageformular für Regressionen
Datenschutz

In Zusammenarbeit mit ARE
AG Reinkarnationsforschung
Indizien- und Feldforschung
 

 

 
Reinkarnation - Wiedergeburt und Karma
 
Bei dem Glauben an Reinkarnation muss man zunächst davon ausgehen, daß jeder Mensch neben dem physischen Körper auch eine Seele besitzt. Körperlich verfügen wir über ein Bewusstsein, das auf all jenen Informationen basiert, die in unserem Gehirn abgespeichert sind. Darüber hinaus existiert jedoch ein weitaus größeres Wissen, das in unserem Unterbewusstsein, sozusagen als Wissensteil unserer Seele verankert ist. Unser Bewusstes Ich “weiß” also nur einen Bruchteil von dem, was unser Unbewusstes Ich, was unsere Seele “weiß”. Unser Bewusstsein und alle unsere physischen Sinne wie Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen usw... sind beschränkt auf den uns bekannten dreidimensionalen Raum. Unsere Seele jedoch ist multidimensional. Unser Unterbewusstsein verfügt also neben dem erweiterten Wissen auch über besondere Fähigkeiten wie Intuition, Vorausahnung, Telepathie, Präkognition, Fernwahrnehmung oder Hellsehen. Die meisten Menschen sind sich dessen nur nicht mehr bewusst. In unserem “zivilisierten” Dasein haben wir uns so sehr mit den physischen Sinnen orientiert, daß die erweiterten Fähigkeiten im Laufe der Evolution regelrecht verloren gegangen sind. Nur wenige Menschen profitieren noch von diesen Fähigkeiten, wie Telepathie zur Verständigung (u.a. die Aborigines) oder auch Fernwahrnehmung und Präkognition zB. zur Warnung bei Naturkatastrophen. Unsere Seele ist also ein Multitalent, sie ist unsterblicher Teil jedes Menschen, sie ist das, was den Menschen in seinem Tun und Handeln in seinem ganzen Sein letztendlich ausmacht, sie ist die eigentliche Identität. Unser Körper hingegen ist lediglich Instrument und Werkzeug, die vorübergehende “Wohnung”. Er wird irgendwann einmal sterben und vergehen, aber unsere Seele bleibt weiter bestehen, sie kann nicht sterben. Sowohl in der Nahtodes- als auch Reinkarnationsforschung gleichen sich die Berichte. Nach dem Tod des Körpers spürt die Seele, wie sie ihn verlässt, langsam nach oben schwebt. Man empfindet keine Schmerzen mehr, wundert sich vielleicht über den eigenen Körper der da unten liegt und die Menschen die vielleicht anwesend sind. Recht bald wird sie von einem hellen, tunnelartigen Licht magisch angezogen und geht dann gerne in diese Lichtwelt hinein, wo sie auch den Seelen jener Menschen wieder begegnet, die vor ihr dort hinein gegangen sind. Dann wird sie noch einmal konfrontiert mit dem Leben, das gerade zu Ende ging. Es ist wie ein Film, der noch einmal die wichtigsten Stationen des Lebens zeigt. Wie war ich in diesem Leben? Habe ich genug Liebe gegeben? Was hätte man besser machen können? Es handelt sich hier um ein Zwischenleben, ein Dasein, wo sich die Seele regenerieren kann, wo sie sich auf die Aufgaben eines neuen Lebens vorbereiten kann. Dies sind Aufgaben, die sie sich selbst stellt, in erster Linie, um aus den einst begangenen Fehlern zu lernen (Karmische Lektion). Sanft wird die Seele irgendwann wieder aus der Lichtwelt herausgesogen und bekommt eine neue Chance in einem neuen Körper (Fötus).



Empfehlenswerte, lesenswerte und weiterführende Informationen hierzu:
www.christian-reincarnation.com/German/RIdee_Erf.htm (Reinkarnation als Idee und als Erfahrung)
www.grenzenlos.net/archiv_new/arc_spiri_reinkarnation.htm (wissenschaftliche Studie Dr. Wiesendanger)
www.gral.de/index.php?page=2183 (Prof. Dr. Dieter Malchow zur Reinkarnation)
www.psychophysik.com/html/re055-wie1.html   (Tod und Wiedergeburt - Fakten)


 

Ich freue mich über eine Empfehlung dieser o.g. Informationen per Klick auf den Schalter:

Ich nehme Datenschutz dabei sehr ernst. Näheres beim Klick auf den “i”-Button oder hier



 


Themen-Links:

Startseite Regressionsbegleitung
Was ist Reinkarnation?
Reinkarnation im Christentum
Reinkarnation in der Bibel
Reinkarnation in alten Kulturen
Reinkarnation im Judentum und Islam
Reinkarnation in asiatischen Kulturen

Was ist Karma?
Christliche Grundlagen von Karma
Karma löst das Theodizee-Problem

Die Macht des Unterbewusstseins
Gibt es ein Jenseits?
 

  

Die Lehre von der Wiederverkörperung ist weder widersinnig noch nichtssagend.
Zweimal geboren zu werden ist nicht wunderbarer als einmal. Auferstehung
ist das Eins und Alles der Natur.
(Voltaire, 1694-1778)

 

 

 

 




programmed and designed by Caspari 2010
Eventservice, Webservice, Musikservice und Marketing