Keltische Triskele - Symbol für Geburt, Leben und Tod - Symbol für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - Rückführungen

Wer War Ich Früher ?        Rückführung in frühere Leben
 
WWIF - Spirituelle Rückführungsbegleitung nach der nicht-hypnotischen Time-Lapping-Methode von Bryan Jameison
Weiterentwickelt und zertifiziert von Dr. Jan Erik Sigdell - Clearingsarbeit - Transkommunikation

Jürgen Caspari   _
Schulstraße 6a   _
35789 Weilmünster-Langenbach   _
phone (06472) 911018   _

 

 

 
Startseite Regressionsbegleitung
Startseite
Reinkarnation
Reinkarnation Karma
Indizien für Reinkarnation und Karma
Indizien / Beweise
Indizien für Reinkarnation und Karma
Kritiken Anderer

Rückführungen
Rückführungen
Nutzen und Wirksamkeit
Nutzen
Über mich als Rückführungsbegleiter
Über mich

Empfehlenswerte Literatur über Rückführungen und Reinkarnation
Literatur
Links zu empfehlenswerten Seiten
Links




Impressum
Impressum
Kontakt und Anfrageformular für Regressionen
Datenschutz

In Zusammenarbeit mit ARE
AG Reinkarnationsforschung
Indizien- und Feldforschung
 

 

 
Clearing - Befreiung von anhaftenden Seelen und Wesenheiten
 
Selten einmal, aber immerhin so oft, daß ich es erwähnen möchte, kann es vorkommen, daß man bei einer Rückführung auf sich anklammernde Seelen oder (meist negative) Wesenheiten trifft. Vielleicht ahnt man auch bereits, daß man von einer Wesenheit umsessen ist. Eine Seele ist natürlich auch eine Wesenheit, aber eine, die einen Körper verlassen hat, weil er starb. Sie war also inkarniert (und wird es wohl wieder sein). Eine Wesenheit in dem Sinne, wie ich das Wort hier verwende, war (noch) nie in einem physischen Körper inkarniert.

Was normalerweise geschieht, wenn eine Seele den Körper verlassen hat, ist, dass sie einige Zeit später (die unterschiedlich lang ist) die „irdische Ebene“ verlässt und in eine Lichtwelt hineingeht. Nach einer sehr unterschiedlich langen Zeit inkarniert sie dann in einem neuen Körper. Aber warum bleiben einige wenige hier und hängen sich an lebendige Körper (die ihre Seelen schon haben), statt zum Licht zu gehen? Es wird da unterschiedliche Gründe geben, aber ein typischer Fall ist der Materialist. Er hat ein ganzes Leben in der Überzeugung gelebt, dass es kein Leben nach dem Tod gibt, sondern dass es ihn nach seinem Tod einfach nicht mehr geben würde. Nun befindet er sich außerhalb seines toten Körpers und er kann auf ihn hinunterschauen. Er ist verwirrt und konfus: „Das ist doch gar nicht möglich!“, und doch befindet er sich in einem völlig unerwarteten Zustand. Vielleicht sieht er weit weg ein Licht und fühlt eine Anziehung dorthin, aber meint: „Wenn ich dorthin gehe, werde ich wohl wirklich tot sein. Dann bleibe ich besser hier“. Er entdeckt dann, dass es leichter ist, hier zu bleiben, wenn er sich an einen lebendigen Körper klammert. Er kann sich daran festhalten, er kann Lebensenergie von ihr nehmen (normalerweise nicht böswillig, sondern weil er keinen anderen Weg sieht, die Energie zu bekommen, die er braucht) und er mag versuchen durch den „Wirt“ an Erlebnisse heranzukommen, die er gerne hatte, als er inkarniert war.

Manchmal gibt es gewisse Symptome, die dafür sprechen, daß man von einer Wesenheit oder Seele umsessen ist. Dies kann unerklärlicher, rapider Energieverlust sein (spontane Müdigkeit), ein stetes Sich-Beobachtet oder -Verfolgt-Fühlen, ungewollte Agressionsmuster oftmals begleitet mit übermäßig Alkohol-Trinken oder Drogen einnehmen. Selten gibt es sogar Fälle, wo man Stimmen hört oder gar Geräusche, noch seltener visuell unerklärliche Dinge (Spukerscheinungen).

Was wir dagegen tun können ist im Grundsatz, die Seele oder Wesenheit zu überzeugen und zu motivieren und ihr Mut zu machen, um den Schritt ins Licht zu wagen. Wir wollen sie verstehen lassen, dass sie eine großartige Gelegenheit verpasst, wenn sie hier bleibt, in Unwissenheit von der wunderschönen Welt, die sie im Licht erwartet. Nach einer neueren Methodik begleiten wir die Seele oder Wesenheit mit in die Lichtwelt und lassen sie dort zurück. Sehr selten benötigen wir die zusätzliche Hilfe von Lichtwesen oder Engeln. Ganz egal was wir hierbei tun: Wir betreiben keinen Exorzismus, wir tun das aus Liebe.
 






Weiterführende Links / Querverweise zum besseren Verständnis:
www.christliche-reinkarnation.com/AttSoulsD.htm (Umgang mit anhaftenden Seelen und Wesenheiten)

 

Ich halte mich an die von Jan Erik Sigdell skizzierten
ethischen und wissenschaftlichen Grundlagen für Rückführungstherapie
siehe hier: 
http://www.christian-reincarnation.com/BasisD.htm

Und lege Wert auf die Kennzeichen seriöser Rückführungstherapie
siehe hier: 
http://www.christian-reincarnation.com/SerRF.htm


 

 

 
Themen-Links:

Rückführung - Was ist das?
Ablauf einer Rückführung
Lichtkreismethodik
Startseite Regressionsbegleitung
Clearingsarbeit
FAQ - Häufig gestellte Fragen
Glossar / Begriffserklärungen

Nutzen

  



Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.

(Marie von Ebner-Eschenbach)


















Wer den Feind umarmt,
macht ihn bewegungsunfähig.

(Lebensweisheit)

 

 

 




programmed and designed by Caspari 2010
Eventservice, Webservice, Musikservice und Marketing