Keltische Triskele - Symbol für Geburt, Leben und Tod - Symbol für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - Rückführungen

Wer War Ich Früher ?        Rückführung in frühere Leben
 
WWIF - Spirituelle Rückführungsbegleitung nach der nicht-hypnotischen Time-Lapping-Methode von Bryan Jameison
Weiterentwickelt und zertifiziert von Dr. Jan Erik Sigdell - Clearingsarbeit - Transkommunikation

Jürgen Caspari   _
Schulstraße 6a   _
35789 Weilmünster-Langenbach   _
phone (06472) 911018   _

 

 

 
Startseite Regressionsbegleitung
Startseite
Reinkarnation
Reinkarnation Karma
Indizien für Reinkarnation und Karma
Indizien / Beweise
Indizien für Reinkarnation und Karma
Kritiken Anderer

Rückführungen
Rückführungen
Nutzen und Wirksamkeit
Nutzen
Über mich als Rückführungsbegleiter
Über mich

Empfehlenswerte Literatur über Rückführungen und Reinkarnation
Literatur
Links zu empfehlenswerten Seiten
Links




Impressum
Impressum
Kontakt und Anfrageformular für Regressionen
Datenschutz

In Zusammenarbeit mit ARE
AG Reinkarnationsforschung
Indizien- und Feldforschung
 

 

 
FAQ - Häufig gestellte Fragen
 
Was ist wenn meine Emotionen mit mir durchgehen?
Es kann natürlich vorkommen, daß wir in einem früheren Leben zu einer unangenehmen Situation kommen. Vielleicht haben wir die früheren Eltern verloren, oder den Partner. Dann kannst Du deinen Gefühlen ruhig freien Lauf lassen (ich habe Taschentücher). Die Emotionen zu umgehen wäre da ja vollkommen falsch. Natürlich werden wir auch diese negativen Emotionen auflösen (Evtll Grund für heutige Problematiken) und neutralisieren. Auch hier hilft Dir vielleicht die Gewissheit, daß Du Dir ja jederzeit bewusst darüber bist, daß Du eigentlich gerade auf einer Liege liegst und die Dinge die Du nun mal siehst in einem früheren Dasein geschehen sind.


Was ist wenn ich mich “sterben” sehen würde?
Wenn wir durch die Stationen eines früheren Lebens gehen, werden wir zwangsläufig auch zu genau der Situation gelangen, in der wir im damaligen Leben gestorben sind. Vielen scheint der Gedanke daran, so etwas zu erleben, äußerst unangenehm. Ich kann aber versprechen: Dem ist gar nicht so. Vielleicht ist das Erleben der Umstände (Alter, Krankheit, Unfall usw...) etwas unangenehm. Ich gehe mit Dir durch diese Situationen kurz vor dem damaligen Tod daher zügig hindurch. Du beschreibst mir dabei Deine Gefühle. Negative Gefühle werden wir natürlich neutralisieren (sehr oft Grund für heutige Problematiken). Du wirst sehr erstaunt sein über das erlösende und schöne Gefühl, wenn Du aus dem Körper herausgehst und langsam hoch schwebst. Das Sterbeerlebnis ist für viele Klienten eine wichtige und positive Erfahrung.


Was ist mit Rückführungen von Kindern und etwaiger negativer Erlebnisse?
Interessanterweise finden sich Kinder in Rückführungen recht schnell und sehr gut zurecht. Sie können ausgezeichnet visualisieren und detailliert beschreiben, was sie sehen. Immerhin ist die Seele des Kindes ja noch nicht so lange wieder in einem Körper und vielleicht schon uralt, möglicherweise älter wie die der Mutter. Die Seele weiß generell sehr gut, was wir an Bildern und Gefühlen verkraften. Ein Kind wird daher nie mit einer negativen früheren Situation konfrontiert werden, die es nicht verarbeiten könnte. Es ist auch ganz wichtig, zu verstehen, daß das Erlebnis zwar wahrgenommen wird, aber dennoch immer aus einer gesunden Distanz, da man ja sich stets bewusst darüber ist, daß man gerade auf einer Liege liegt und nur scheinbar ”vergessene Bilder” sieht. Eine Rückführung mit einem Kind zu machen ist daher oftmals weniger problematisch als mit einem Erwachsenen.

 
Was ist wenn andere Seelen oder Verstorbene nicht kommunizieren?
Das ist zwar ausgesprochen selten, aber es kann natürlich vorkommen, daß eine andere Seele ausnahmsweise keinen Kontakt will. In diesem Fall fragen wir den Helfer nach den Gründen. Vielleicht gibt es noch etwas anderes abzuarbeiten. Meist ist es so, daß andere Seelen relativ schnell in den Lichtkreisen erscheinen, sie wollen den Kontakt mit uns.

 
Was ist wenn, gar nichts funktioniert?
Nun, eine Rückführung funktioniert in der Regel bei 90% aller Klienten. Solltest Du zu den 10% gehören, wo erstmal “nichts geht”, funktioniert es in der Regel beim zweiten mal. Rückführungen die nicht funktionieren, kosten natürlich auch nichts. Nur sehr selten gibt es Menschen, die so in ihrem Bewusstsein festgestrickt sind, daß sie sich weder entspannen noch irgend etwas visualisieren können. Da geht es natürlich sehr schwer. Man braucht da viel Geduld. Dennoch gibt es diverse Möglichkeiten diese Anspannungen zu “überlisten”.
 







Weiterführende Links / Querverweise zum besseren Verständnis:
http://www.christliche-reinkarnation.com/Versoehnung.htm   (Heilung durch Versöhnung)

Ich halte mich an die von Jan Erik Sigdell skizzierten
ethischen und wissenschaftlichen Grundlagen für Rückführungstherapie
siehe hier: 
http://www.christian-reincarnation.com/BasisD.htm

Und lege Wert auf die Kennzeichen seriöser Rückführungstherapie
siehe hier: 
http://www.christian-reincarnation.com/SerRF.htm


 

 

 
Themen-Links:

Rückführung - Was ist das?
Ablauf einer Rückführung
Lichtkreismethodik
Clearingsarbeit
Startseite Regressionsbegleitung
FAQ - Häufig gestellte Fragen
Glossar / Begriffserklärungen

  




Idealist sein heißt:
Kraft haben für andere.
(Novalis)












Hindernisse sind diese furchterregenden Sachen, die du dann siehst, wenn du dein Ziel aus den Augen verlierst.
(Henry Ford)














Ein Tropfen Liebe
ist mehr als ein Ozean Verstand.
(Blaise Pascal)

 

 

 




programmed and designed by Caspari 2010
Eventservice, Webservice, Musikservice und Marketing